Puma "Half Nelson Courtship"
Stian Westerhus "Pitch Black Star Spangled"
(rune grammofon, VÖ: 23.07.2010)

Øystein Moen (keys, electronics), Stian Westerhus (g, electronics) und Gard Nilssen (dr) werden im der CD beiliegenden Informationsblatt die jüngeren Cousins von Supersilent genannt, was ihren bedrohlich schweren und latent bombastischen Atonalsound ziemlich gut trifft.
Gewöhnliche, bekannte Arrangement-Struktur, melodiebetontes Spiel, konventionelles gewobenes Miteinander - Fremdworte, die hier keine Entsprechung finden. Das Trio improvisiert, kratzt ihre jeweiligen Parts zu einem großen Ganzen zusammen, das illuster aufregend wie ein Mix aus Filmmusik, elektronischer Musik im späten Erbe der Berliner Schule und konkreten Ansatz von genannten Supersilent sowie der atonalen Brachialität der Frühsiebziger King Crimson steht, gewiss ohne die konkrete Kompositionsform der Letztgenannten, jedoch mit deren improvisativer Lärmkaskadenmöglichkeit, wie sie die zuhöchst aufgeputschte Form einiger ihrer ausgefallensten Kompositionen der damaligen Phase nicht nur live, da aber besonders prägen konnte.
Auf das kochende Brodeln der Bombastdröhnung fließen trübe Ambientblasen aus den Boxen, von schleifenden Gitarrensounds verliebt umspielt und einer Rhythmusdüsternis, die kaum oft so zu hören und längst nicht zu vergleichen ist. Als träumte eine Countryband den Avantgarde-Alptraum mit Bildern ihres letzten Konzertes, Trance-Bilder in Zeitlupe in melancholisch-balladesker Sphärik, lasziv verflogen und doch konkret.
Die Avantgardisten Puma lassen kein Faible für Pop, Kommerz oder Mainstream erkennen, alles ist Innerlichkeit, keine Pose, keine selbstbewusste Forschheit geht von dem Sound, den ‚Songs' aus, alles ist Suche, Lyrik, Epik, Stille in Stille und Lärmchaos. Für Genießer und Soundsucher, geübte Neugierige und solche, die es werden wollen.

Gleichzeitig mit dem dritten Album Pumas legt rune grammofon das zweite Soloalbum von Stian Westerhus auf, des Gitarristen der Band. "Pitch Black Star Spangled" ist 47 Minuten lang, enthält 9 instrumentale ‚Songs', nur vom Klang der elektrischen Gitarre geprägt. Es gibt keine Vergleiche zu Jimi Hendrix und Artverwandten oder zu Terry Kath' "Free Form Guitar" vom ersten Album der damals noch Chicago Transit Authority. Die Tracks sind nicht, gut, kaum historisch bezogen. Düster norwegische Naturepik ist zu hören, weniger technikbezogene Raffinesse als emotionale Avantgarde, ausgefallene Klanglandschaften, die einmal schwer benebeln, dann mit kratziger Note bedröhnen und schließlich mit wie fehlerhaft und aus Versehen und nebenher aufgenommenen Tonschnipseln, die bei "normalen" Bands weggeschnitten werden, dissonante Klanglandschaften setzen.
"Pitch Black Star Spangled" holte die Atmosphäre des Films mit dem gleichen Namen (der erste Teil) (des Songtitels) ein, ist äußerst unterhaltsam und geradezu erfrischend in seiner Diversität und Unabhängigkeit aller bekannten Klangmuster. Weit weniger unzugänglich als das Werk seiner Band Puma weiß Stian Westerhus äußerst ‚schräge' Sound spannend und in den Bann ziehend zu spielen. Das beweist nicht nur den geübten Handwerker, der sein Instrument in- und auswendig kennt und ihm alle Klänge zu entlocken vermag, die er entlocken will, sondern zudem eine intensive inspirative Kreativität und zugleich viel Mut, diese Tongewölbe öffentlich anzubieten und mit dem Namen dafür zu stehen. In der heutigen Welt der Mainstreamkunst ein grandioses Highlight, das über geneigte Avantgarde-Kreise hinaus für spannendes Zuhören sorgen kann.

runegrammofon.com
stianwesterhus.com
myspace.com/pumapumapuma
VM



Zurück