Uli Trepte "Portrait" (Sireena Records, VÖ: 11.12.2009)

Uli Trepte, im Mai 2009 nach langem Krebsleisen verstorben, spielte in den Sechzigern Free Jazz, war Gründungsmitglied in der legendären Hippiegruppe Guru Guru, spielte mit Neu!, Faust und vielen weiteren Bands und Musikern. Seine eigene Band Spacebox leitete er von 1975 bis 1984. 1987, so ist im Booklet zu lesen, stürzte er in eine Krise. Er wusste nicht mehr, eigene Musik zu entwickeln, konnte Lautes und Schrilles nicht mehr ertragen.
Die ersten 4 Songs auf "Portrait"" stammen aus der Zeit bis 1986. Opener "Sitting In The Sun", 1974 eingespielt, war 1995 auf "Guru Guru/Uli Trepte" veröffentlicht worden. Die zwei folgenden Songs, anarchisch-monotone Lärmepen, die ohne Zweifel dazu führen können, Lautes und Schrilles nicht länger hören zu können oder wollen, folgen, 1979 eingespielt und 1986 auf "Spacebox" veröffentlicht. "Session Groove" vom 1983er "Kick Up" ist schon etwas linder und erfreut mit Blues- und Jazz-Zusätzen im Free Punk Jazz.
Nach dem haarsträubend chaotischen, lauten, fast in den Ohren schmerzenden Anarcho-Kraut-Punk der ersten Tracks, nach diesen orgiastischen, dabei musikalisch schnöden Lärmorgien, folgen faszinierende, jazzige, folkloristische Songs, die in kleinen Besetzungen eingespielt wurden: Bass, Klarinette, Perkussion, Djembe, Flöte, Violine.
Verinnerlichte Stücke, harmonisch und lyrisch, schöngeistig, jedoch nicht zu leicht und keineswegs kitschig, verträumt, molldominant, in improvisativen Soli zu freien, intensiven Höhepunkten findend, auf Basis des lockeren Rhythmusgeschehens, das die Handperkussion und sein Bassspiel nüchtern ausführen.
Die Songs 5 bis 13, zwischen 1996 und 2006 eingespielt und bereits auf verschiedenen Trepte-Alben enthalten, sind viel musikalischer und interessanter, als die krachigen Überdosen der ersten. Schön, dass die Krise zu dieser neuen, innigeren Inspiration geführt hatte.

VM



Zurück